• Unternehmensgruppe FUCHS: Haustechnik-Allrounder für Gewerbe- und Großkunden
    Unternehmensgruppe FUCHS: Haustechnik-Allrounder für Gewerbe- und Großkunden
  • Unternehmensgruppe FUCHS: Profi für sanitäre Großprojekte
    Unternehmensgruppe FUCHS: Profi für sanitäre Großprojekte
  • Unternehmensgruppe FUCHS: kostenlose Energie durch die Photovoltaik Anlage nützen
    Unternehmensgruppe FUCHS: kostenlose Energie durch die Photovoltaik Anlage nützen

Aktuelles in der FUCHS Holding

Neujahrsvorsätze leicht umsetzen

Nachhaltig und umweltbewusst ins neue Jahr starten

Die erste Woche im Jahr 2022 ist schon vorbei und die meisten Vorsätze wurden in der Regel wieder vergessen. Kennen Sie das? Ein verbreiteter Neujahrsvorsatz ist ein nachhaltigerer Lebensstil, der zum einen die Umwelt schont und Geld spart. Aber eigentlich ist dieser Vorsatz ganz einfach umzusetzen! 

1. Tipp – Energieverbrauch kontrollieren

Es klingt einfach, ist es auch: Am schnellsten lassen sich Kosten senken, wenn man den Energiefresser im Haushalt auffindet. Beim Notieren der Zähler des Strom-, Gas- und Wasserzählers bekommen Sie einerseits einen Überblick und andererseits eine langfristige Aufstellung aller Energieverbraucher.

2. Tipp – Kühl- und Gefrierschränke abtauen 

Es müssen nur ein paar Millimeter vereist sein, schon steigt der Stromverbrauch erheblich an. Deshalb bietet es sich an, die Geräte regelmäßig abzutauen. Außerdem sollten Kühl- und Gefrierschränke nur kurz geöffnet werden. Ein weiteres No-Go ist, warme Speisen und Getränke in das kühlende Elektrogerät zu platzieren. 

3. Tipp – Stoßlüftung statt dauerhaftes Kippen

Eine Dauerlüftung vergeudet nicht nur Energie, sondern fördert aufgrund des Auskühlens der Fensterlaibung auch die Schimmelbildung. Wir raten zum mehrmals täglichen Stoß- oder Querlüften. Außerdem sollte während dem Lüften die Heizung runtergedreht werden. Sie wollen mehr erfahren? Schauen Sie bei unserem Newsbeitrag „Lüften soll gelernt sein“ vorbei.

4. Tipp – Verzicht auf Stand-by-Modus

Vor allem ältere Elektro verbrauchen im Stand-by-Modus unnötigen Strom. Wenn die Geräte nicht mehr in Verwendung sind, sollten sie ausgeschalten werden. Sollte das zu aufwendig sein, können Steckerleiste mit Schalter verwendet werden – somit sind die Geräte mit nur einem Klick vollständig vom Netz getrennt. 

5. Tipp – Benutzen des Wasserkochers

Egal ob Sie Pasta oder Tee kochen: Beim elektrischen Wasserkocher erhitzt das Wasser viel schneller und benötigt weniger Energie im Vergleich zum Topf auf der Herdplatte. Kocht man jeden Tag ein Liter Wasser, kann man jährlich bis zu 40 Euro sparen!

Wir wünschen viel Freude beim Sparen und beim Umsetzen Ihrer Vorsätze!

Jetzt unverbindlich anfragen ›


Wir suchen

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »