• Unternehmensgruppe FUCHS: Haustechnik-Allrounder für Gewerbe- und Großkunden
    Unternehmensgruppe FUCHS: Haustechnik-Allrounder für Gewerbe- und Großkunden
  • Unternehmensgruppe FUCHS: Profi für sanitäre Großprojekte
    Unternehmensgruppe FUCHS: Profi für sanitäre Großprojekte
  • Unternehmensgruppe FUCHS: kostenlose Energie durch die Photovoltaik Anlage nützen
    Unternehmensgruppe FUCHS: kostenlose Energie durch die Photovoltaik Anlage nützen

Aktuelles in der FUCHS Holding

Im Sommer Strom sparen

So senkst du ganz einfach deinen Stromverbrauch:

Gefühlt sparen wir in den Sommermonaten massenhaft an Strom. Denn durch die langen Tage brauchen wir kaum künstliches Licht und verbringen unsere Freizeit ohnehin eher im Garten als in Gebäuden. Aber stimmt das?

Eine klare Antwort: nein! Denn die meisten Geräte, die viel Strom verbrauchen, müssen ja weiterlaufen. Waschmaschinen, Kühlschränke, Geschirrspüler oder PCs werden auch im Sommer nahezu täglich benutzt. Auch das Warmwasser wird auf das Jahr gesehen ähnlich viel verbraucht, sodass der Energiebedarf im Sommer für Wasser- und Stromerzeugung nicht viel geringer ausfällt als in anderen Jahreszeiten.

Kühlschrank 

Um beim Kühlen Geld zu sparen, sind die Möglichkeiten überschaubar und schnell erklärt. Dadurch, dass Kühlschranke im Dauerbetrieb laufen, brauchen sie dementsprechend ständig Strom. Aus diesem Grund empfehlen Experten, die in die Jahre gekommene Stromfresser gegen moderneres energiesparendes Modell zu ersetzen. Man sollte auch darauf achten, dass die Geräte regelmäßig abgetaut und enteist werden müssen. Kühl- oder Gefrierschränke, die viel Eis angesetzt haben, können nicht mehr effizient kühlen und brauchen wesentlich mehr Energie. 

Sonne ersetzt den Wäschetrockner

Der Wäschetrockner ist zwar bequem, allerdings kann die Wäsche im Sommer auch an der frischen Luft getrocknet werden. Bei Sonnenschein funktioniert das oft schneller, als mit Wäschetrocknern – außerdem spart man bares Geld. 

Vor dem Urlaub

In der Hektik vor dem Urlaub kann auch mal etwas vergessen werden. Aus diesem Grund sollte man auf Nummer sicher gehen, und vor der Abreise jedes Zimmer prüfen. Elektrogeräte, z.B. Fernseher, Akkuhaushaltsgeräte, Kaffeemaschine, Radiowecker etc. sollten abgesteckt werden. Ein Tipp von uns: Verzichten Sie auf Standby-Funktion. Kurz bevor man wegfährt, sollte man die Zählerstände für Strom, Gas und Wasser notieren. Bei der Rückkehr kann man dann überprüfen, wie stark sich die Zählerstände verändert haben. 

Sie haben spezielle Fragen? Konaktieren Sie uns, wir helfen gerne weiter.

Jetzt unverbindlich anfragen ›


Wir suchen

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »