• Unternehmensgruppe FUCHS: Haustechnik-Allrounder für Gewerbe- und Großkunden
    Unternehmensgruppe FUCHS: Haustechnik-Allrounder für Gewerbe- und Großkunden
  • Unternehmensgruppe FUCHS: Profi für sanitäre Großprojekte
    Unternehmensgruppe FUCHS: Profi für sanitäre Großprojekte
  • Unternehmensgruppe FUCHS: kostenlose Energie durch die Photovoltaik Anlage nützen
    Unternehmensgruppe FUCHS: kostenlose Energie durch die Photovoltaik Anlage nützen

Aktuelles in der FUCHS Holding

Barrierefreies Badezimmer

Alles rund um die Barrierefreiheit im Badezimmer.

Bei dem Begriff „Barrierefreies Bad“ denkt man wahrscheinlich nicht gleich an einen schönen, angenehmen Rückzugsort. Erst beim zweiten Gedanken wird einem klar, dass das barrierefreie Badezimmer nicht nur einer der relevantesten Bestandteil des barrierefreien Wohnens ist, sondern auch ein komfortabler Rückzugsort ist. 

Außerdem profitieren nicht nur die Hausherren davon: Einerseits ist ein barrierefreier Raum für körperlich eingeschränkte Menschen oder Senioren wichtig. Zum anderen sollten auch junge, vorrausschauende Menschen über Barrierefreiheit nachdenken, um zukünftige Kosten zu vermeiden.

Was sind die Grundvoraussetzungen?

Sofern man sein Badezimmer barrierefrei machen will, muss man zuerst einmal sichergehen, ob das überhaupt möglich ist. Zum einen muss die Bausubstanz des Hauses die Anpassungen ermöglichen. Zum anderen benötigt man eine Genehmigung des Vermieters, wenn man nicht selbst der Eigentümer ist. Natürlich kann der Umbau selbst komplikationslos sein, nichtsdestotrotz braucht man aber diese Formalitäten, bevor man starten kann. 

Was sind die Anforderungen?

Um ein Badezimmer „barrierefrei“ nennen zu können, müssen die DIN-Normen erfüllt werden. Im Grunde genommen kann man das Hauptaugenmerk auf zwei Bereiche legen: ein barrierefreier Zugang und ausreichend viel Raum. 
Im Zugangsbereich dürfen keine Schwellen existieren, beziehungsweise muss die Tür eine gewisse Breite aufweisen. Generell sollte die Tür eine Breite von 80 cm aufweisen, bei einem rollstuhlgerechten Einstieg benötigt man mindestens 90 cm. 
Der andere wichtige Punkt ist die Raumgröße. Hier muss man beachten, dass genügend Platz vorhanden ist, um sich großflächig bewegen zu können. Als Beispiel: Erwachsene Menschen brauchen ungefähr 60 x 60 cm Platz. In einem barrierefreien Bad müssen mindestens 120 x 120 cm Raum vorhanden sein, für Rollstuhlfahrer vergrößert sich dies auf 150 x 150 cm. 

Wichtige Bestandteile

Neben den Anforderungen müssen bestimmte Bestandteile vorgewiesen werden können. Darunter fallen eine barrierefreie Badewanne, Dusche, Waschbecken oder Toilette. Wie diese genau aussehen, können wir gerne mit Ihnen bei einem persönlichen Gespräch erläutern. 

Jetzt unverbindlich anfragen ›


Wir suchen

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »

für unsere Zentrale in Lockenhaus

mehr »